Austellung in Lajen

Molerein

Der in der Lajener Umgebung als „Moler-Max“ bekannte Malermeister entdeckte durch seinen Beruf die Leidenschaft für das künstlerische Gestalten. Über die Jahre entwickelten sich das Aquarellieren aber auch die aufwändige Bildkomposition mit Blattgold zu seinen bevorzugten Techniken. Eines seiner Lieblingsmotive war dabei immer auch die detaillierte Wiedergabe vom Keldererhof, seinem Geburtshaus in Albions, mit Blick auf die Kirche. Bei seinen neueren Arbeiten steht der kräftige Farbaufbau mit der Spachtel im Vordergrund, was einen gewissen Grad an Abstraktion verlangt. Auch hier lässt sich Max Vikoler von den Natur- und Berglandschaften seiner Heimat inspirieren. Die erste Einzelausstellung in seiner Heimatgemeinde Lajen zeigt einen Querschnitt seines Schaffens der letzten Jahre.
 
Max Vikoler, geb. 1947 in Albions, 1973 Meisterdiplom der Malerschule in Baden bei Wien. Seit über 10 Jahren ist er Mitglied bei den Eisacktaler Freizeitmalern, wo er verschiedene Kurse besuchte und sich an ihren Gemeinschaftsausstellungen in der Engelsburg von Neustift und im Schloss Veldthurns beteiligte.
 
13.06.–13.09.2019
Lajen | Rathaus | Kunst im Gang[e]
Walther-von-der-Vogelweide-Str. 30/A
Eröffnung: Donnerstag, 13.06.2019, 18.30 Uhr
Kunstaustellung in Lajen

Öffnungszeiten

Mo – Fr 08.00–12.00 Uhr
Do 16.00–18.30 Uhr
kunstimgange@gmail.com