Freins
Freins
Katharina Kirche in Lajen Ried
Lajen Ried
Albions
Albions
Tschöfas
Tschöfas
Tanirz
Tanirz
St. Peter
St. Peter
Tschöfas
Sellablick
Tanirz
St.Peter
St.Peter
Freins

Unterkunft suchen und buchen

Familienspaziergang

St. Peter (1211 m)

Der barocke Zwiebelturm ist das Wahrzeichen des Dorfes St. Peter im Grödnertal, kurz vor St.Ulrich. Das Dorf ist die zweitgrößte Ortschaft im Lajener Gemeindegebiet nach dem Hauptort. Weithin sichtbar ist das größte Gebäude des Dorfes: die Pfarrkirche zum Hl. Petrus mit dem roten Zwiebelturm und den barocken Altären verdient eine Besichtigung. Der Poststeig und die Wege hinauf auf die Raschötz zum Wandern laden ein.
Der barocke Zwiebelturm ist das Wahrzeichen des Dorfes St. Peter hoch ober dem Grödnertal, kurz vor St. Ulrich. Das Dorf die zweitgrößte Ortschaft im Lajener Gemeindegebiet nach dem Hauptort. Weithin sichtbar ist das größte Gebäude des Dorfes: die Pfarrkirche zum Hl. Petrus mit dem roten Zwiebelturm und den barocken Altären verdient eine Besichtigung. Vor Ort laden auch der Poststeig und die Pfade hinauf auf die Raschötz zum Wandern ein. Zu St. Peter gehört auch die Ortschaft an der Grödner Talstraße, St.Peter/Tal.
Detail

Ried (750 m)

Das Lajener Ried ist eine Streusiedlung mit Weinanbau und Kastanienhainen. In Ried befindet sich das angebliche Geburtshaus des Minnesängers Walther von der Vogelweide.Ried ist bekannt für seine Weinberge und den Gaumenfreuden des "Törggelens". Es gibt einige Einkehrmöglickkeiten, besonders im Herbst sind die Riedler Bauernhöfe beliebte Törggeleziele.
Das Lajener Ried ist eine Streusiedlung mit Weinanbau und Kastanienhainen. In Ried befindet sich das angebliche Geburtshaus des Minnesängers Walther von der Vogelweide.Ried ist bekannt für seine Weinberge und den Gaumenfreuden des "Törggelens". Es gibt einige Einkehrmöglickkeiten, besonders im Herbst sind die Riedler Bauernhöfe beliebte Törggeleziele.

Tschöfas (1229 m)

Tschöfas ist ein geschlossenes Dörfchen mit prächtiger Fernsicht.Tschöfas besteht aus einem knappen Dutzend Bauernhöfen. Die Bauernhöfe sind zum Teil ineinander verschachtelt, was der Ortschaft einen überaus malerischen Charakter verleiht. An der Oberseite des steil ansteigenden Dorfplatzes steht das Tschöfaser Kirchlein, das den beiden Heiligen Jakobus und Valentin geweiht ist.
Tschöfas ist ein geschlossenes Dörfchen mit prächtiger Fernsicht.Tschöfas besteht aus einem knappen Dutzend Bauernhöfen. Die Bauernhöfe sind zum Teil ineinander verschachtelt, was der Ortschaft einen überaus malerischen Charakter verleiht. An der Oberseite des steil ansteigenden Dorfplatzes steht das Tschöfaser Kirchlein, das den beiden Heiligen Jakobus und Valentin geweiht ist.

Tanirz (1182 m)

Tanirz ist ein kleiner Weiler mit typisch alten Bauernhäusern mit großartigem Blick zum Schlern und Langkofel. Das Bartholomäuskirchlein gilt als die älteste Kirche auf dem Lajener Gebiet. Ein prächtiges Naturdenkmal ist der Nußbaum, der zwischen Kirche und Mesnerhaus steht.
Tanirz ist ein kleiner Weiler mit typisch alten Bauernhäusern mit großartigem Blick zum Schlern und Langkofel. Das Bartholomäuskirchlein gilt als die älteste Kirche auf dem Lajener Gebiet. Ein prächtiges Naturdenkmal ist der Nußbaum, der zwischen Kirche und Mesnerhaus steht.

Freins (1108 m)

Freins ist ein verträumter Weiler mit weit vertreuten Einzelhöfen am Hang des Eisacktals hoch über Klausen. Es erwartet einen ein toller Blick in das Eisacktal und auf Kloster Säben. Das freskenreiche Kirchlein zum Heiligen Johannes der Täufer ist auf jeden Fall einen Besuch wert. 
Freins ist ein verträumter Weiler mit weit vertreuten Einzelhöfen am Hang des Eisacktals hoch über Klausen. Es erwartet einen ein toller Blick in das Eisacktal und auf Kloster Säben. Das freskenreiche Kirchlein zum Heiligen Johannes der Täufer ist auf jeden Fall einen Besuch wert. 

Albions (857 m)

Albions hat sich seinen ursprünglichen bäuerlichen Charakter erhalten. Die Kirche zum heiligen Nikolaus und Heiligen Georg ist ein kunsthistorisches Kleinod. Beim Ansitz Lusenegg (privat) auf dem Wanderweg nach Klausen steht ein Naturdenkmal, die älteste Edelkastantie Europas.
Albions hat sich seinen ursprünglichen bäuerlichen Charakter erhalten. Die Kirche zum heiligen Nikolaus und Heiligen Georg ist ein kunsthistorisches Kleinod. Beim Ansitz Lusenegg (privat) auf dem Wanderweg nach Klausen steht ein Naturdenkmal, die älteste Edelkastantie Europas.
Tourismusverein Lajen   Walther von der Vogelweide 30/b  I-39040 Lajen (BZ)
Tel.  +39 0471 655 633  Fax +39 0471 655 566
Mwst.Nr. 01567990211  Steuernr. 80011600212