Austellung in Lajen

Schere | Schnitt | Papier

Susi Lechthaler

Was ursprünglich als traditionelles Kunsthandwerk begann, ist heute von namhaften Künstlern als interessante Ausdruckstechnik wiederentdeckt worden. Der Scherenschnitt – früher als einfacher Schattenriss ausgeführt – ist heute ein hintergründiges Spiel mit Präsenz und Absenz. Auch die Leerstellen können formeminent sein, wobei der Betrachter oft selbst zwischen Vorder- und Hintergrund, zwischen positiver und negativer Form entscheiden kann und muss. Susi Lechthaler holt die Inspiration für ihre Psaligraphien vor allem aus der Natur. Formen aus der Tier- und Pflanzenwelt werden zu feingliedrigen figürlichen oder abstrakt-ornamentalen Kompositionen verdichtet. Ihr graphisch geschultes Auge legt Strukturen und Formen frei, die uns – auch durch die Verwendung von mehreren Papierlagen – interessante An- und Einsichten aufzeigen.
Susi Lechthaler, geb. 1954 in Schlanders, wohnhaft in Kortsch, widmet sich seit 15 Jahren dem Scherenschnitt. Trotz der vielen Arbeit als Bäuerin findet sie immer wieder die Zeit, sich dem schönen Hobby zu widmen.

(Zur Eröffnung am Donnerstag, 20. April 2017 um 18.30 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Ausstellung kann bis zum 07. Juli 2017 besichtigt werden. Nähere Infos dazu erteilt Elisabeth Frei, Tel. 0471 655 550.)
 
20.04. – 07.07.2017
Lajen | Rathaus | Kunst im Gang[e]
Walther-von-der-Vogelweide-Str. 30/A
Eröffnung: Donnerstag, 20.04.2017, 18.30 Uhr
 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Mo – Fr 08.00 – 12.00 Uhr
Do 16.00 – 18.30 Uhr
kunstimgange@gmail.com

 
Tourismusverein Lajen   Walther von der Vogelweide 30/b  I-39040 Lajen (BZ)
Tel.  +39 0471 655 633  Fax +39 0471 655 566
Mwst.Nr. 01567990211  Steuernr. 80011600212