zum hl. Stephanus und Laurentius in Lajen zum hl. Stephanus und Laurentius in Lajen

Pfarrkirche

zum hl. Stephanus und Laurentius in Lajen

Diese Pfarrkirche ist dem hl. Stephanus und dem hl. Laurentius geweiht. Die alte, romanische Pfarrkirche, von der heute nur mehr sehr wenig erhalten ist, erhob sich an der selben Stelle wie die heutige; sie war jedoch bedeutend kleiner und stand quer zum heutigen Kirchenbau, nach Osten gerichtet. Im Jahr 1714 bekam der Turm eine barocke Zwiebel aufgesetzt. 1842-1845 wurde an die Stelle der alten die neue, klassizistische Pfarrkirche erbaut; nur der 36 m hohe romanische Glockenturm mit der barocken Zwiebelhaube blieb stehen. Die Pfarrkirche, von manchen wegen ihrer für eine Dorfkirche großen Ausmaße der "Dom auf dem Berg" genannt, zählt zu den größten säulenlosen Kirchenbauten in Südtirol: sie ist im Schiff 40 m lang und 15,6 m breit. Die Deckenflächen wurden 1844 von Josef Arnold und seinen Söhnen gemalt. Die Fresken schildern Gegebenheiten aus dem Leben der Kirchenpatrone Stephanus und Laurentius. Über dem Hochaltar wird die Krönung Mariens dargestellt, am Hauptschiff zeigen die Gemälde den hl. Stephanus bei der Predigt, dessen Steinigung und das Martyrium des heiligen Laurentius. Im letzten Bild vor dem Chor predigt der hl. Laurentius den Armen. An den Seiten der Decke befinden sich vier kleinere Gemälde mit den vier Evangelisten und Szenen aus dem Evangelium. Das Altarbild des Hauptaltars stammt von Peter Kachler aus St. Georgen bei Bruneck: Maria mit dem Jesuskind und den zwei Diakonen Stephanus und Laurentius; Messfeiern in Lajen Dorf und St. Peter
Fresken in unserer Pfarrkirche Fresken in unserer Pfarrkirche

Pfarrkirche St.Peter

Kirchen, die dem hl. Petrus geweiht sind, weisen meist auf ein hohes Alter hin. Schließlich liegt St. Peter ja am uralten Weg von Gröden nach Lajen. Urkundlich reicht die Pfarrkirche tatsächlich auf 1241 zurück. Von diesem romanischen Bau ist zwar heute nichts mehr erhalten. Ein Umbau der Kirche erfolgte bereits im 15. Jahrhundert. Der heutige Barockbau ist allerdings noch wesentlich jünger, er wurde im Jahre 1767 geweiht. Das Bauwerk macht einen sehr gefälligen, heiteren Eindruck. Im Inneren fallen die großen Deckengemälde auf. Sie wurden von Josef Arnold um 1845 geschaffen. Dieser Künstler ist uns bereits in der Lajener Pfarrkiche begegnet. Seine Tätigkeit im Hauptort muss offensichtlich die Peterer veranlasst haben, ihn für die Ausschmückung ihrer eigenen Kirche zu engagieren.
Kirche zum Hl. Petrus in St. PeterKirche zum Hl. Petrus in St. Peter
Newsletter
Aktuelle Angebote, News & Kataloge von Lajen
Tourismusverein Lajen   Walther von der Vogelweide 30/b  I-39040 Lajen (BZ)
Tel.  +39 0471 655 633  Fax +39 0471 655 566
Mwst.Nr. 01567990211  Steuernr. 80011600212